Die E-Zigarette: Allgemeine Informationen

teilen

Elektrische Zigaretten, auch E-Zigaretten, rauchlose Zigaretten oder elektronische Zigaretten genannt, sind Geräte zum Inhalieren verdampfter Flüssigkeit (Liquid oder E-Liquid). Der Dampf (Aerosol) einer E-Zigarette ähnelt in Konsistenz, Aussehen und "Gefühl" dem Tabakrauch.

Im Gegensatz zu einer Tabak-Zigarette, in der Dampfer-Szene auch "Pyro" genannt, findet bei einer E-Zigarette jedoch keine Verbrennung statt. 

Der Geschmack des Dampfes hängt vom verwendeten Liquid ab: Es gibt Sorten, die Tabak- oder Pfeifengeschmack nachempfunden sind und dutzende anderer Sorten von fruchtig (Obstgeschmäcker) bis süß (wie z.B. Käsekuchen).

 

Arten von E-Zigaretten

Es gibt unterschiedliche Arten von E-Zigaretten, die auf dem Verdampfungsprinzip beruhen und aus einem Akku und einem Verdampfer bestehen. Die E-Zigarette gibt es in unterschiedlichen Bauformen. Größere Modelle bieten oft einen Tank für über einen Milliliter Dampflösung (Liquid). Kleinere ahmen in Aussehen und Größe Zigaretten nach, müssen aber öfter mit Dampflösung (Liquid) wiederbefüllt werden, da sie zumeist kleinere Depots (zum Teil aus Watte) enthalten.

 

Sollte die E-Zigarette nicht wie eine Zigarette aussehen?

Auch solche Modelle gibt es, deren Nachteil besteht jedoch aufgrund der bauartbedingten Größe darin, dass nur relativ wenig Liquid gefasst werden kann und damit häufiges Nachfüllen erforderlich ist. Auch sind die Akkus deutlich kleiner als bei dem von uns angebotenen eGo-C Modell, so dass diese E-Zigaretten häufiges Akkuwechseln oder Nachladen erforderlich machen.

Erfahrungsgemäß sind kleine, Zigaretten nachempfundene Modelle ein netter Gag aber keine dauerhafte Lösung. Von den meisten Nutzern wird ihre Handhabung aber auch die vergleichsweise höheren laufenden Kosten als lästig empfunden und das Dampfen wieder aufgegeben.

Eine Ausnahme ist die neue eRoll: Joyetech, führender Hersteller von E-Zigaretten, hat es mit diesem Modell geschafft, die Nachteile der kleinen Baugröße durch ein innovatives System zu elimieren und bietet mit der eRoll eine E-Zigarette an, die kaum größer ist als eine normale Tabak-Zigarette. Durch die modulare Bauweise sind Folgekosten gering, da nur Einzelteile ausgetauscht werden müssen und nicht die gesamte E-Zigarette.

 

Eigenen sich E-Zigaretten dazu, mit dem Rauchen aufzuhören?

E-Zigaretten sind ein Lifestyleprodukt, ein Genussmittel, kein medizinisches Produkt zur Rauchentwöhnung. Ob Sie, wie häufig zu beobachten ist, dauerhaft dampfen statt zu rauchen, bleibt Ihnen überlassen. Wenn Sie das Rauchen aufgeben wollen, konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder wenden Sie sich an die BZGS, http://www.rauchfrei-info.de/

 

Sind E-Zigaretten nicht gefährlich ("E-Zigarette explodiert")?

Die von uns angebotenen Modelle werden von namhaften Herstellern, wie Joyetech, KangerTech, Wismec und anderen hergestellt und unterliegen höchsten Sicherheitsstandards. Wir führen ausschließlich originale Markenware aus Serienproduktion, die strengen Kontrollen unterliegen.

Die Fälle explodierter E-Zigaretten sind bislang stets auf entweder eine Fehlbedienung oder aber die Verwendung billiger Nachahmerprodukte (so genannte Plagiate oder auch "Klone") zurückzuführen, wie auch der jüngste Fall vom Januar 2016 in Köln, bei dem es zu schweren Verletzungen kam. Das verwendete Gerät wurde vom Käufer online in Fernost als billiger Nachbau für rund 20 USD bestellt - das Originalprodukt hingegen kostet beim Hersteller rund 200 USD. Es handelt sich dabei um ein sehr leistungsstarkes High-End Gerät für besonders starke Dampfentwicklung, das wir einem Einsteiger ohnehin niemals empfehlen oder verkaufen würden.

In anderen Fällen explodierter E-Zigaretten handelte es sich entweder um selbstgebaute Geräte oder um Modifikationen von fertigen Geräten, die zu Fehlfunktionen führten.

Wir raten dringend davon ab, Produktfälschungen ("Clone") zu kaufen und zu verwenden oder nicht vorgesehene Modifikationen an den Geräten vorzunehmen! Elektrische Zigaretten sind sicher, so lange man auf Qualität achtet und nicht selbst daran herumbastelt.

Elektrische Zigaretten sollten Originale von Markenherstellern sein und der Kauf sollte im kompetenten Fachhandel erfolgen. So ist sichergestellt, dass der Benutzer über den richtigen Umgang mit dem Gerät aufgeklärt wird und er ein qualitativ hochwertiges und sicheres Gerät in die Hände bekommt.

 

© Dampferhimmel

 

Was ist bei sauren oder mentholhaltigen Liquids zu beachten?

E-Zigaretten mit Tanks aus Plastik (sei es die eGo-C, die eGo-CC oder andere Clearomizer, die nicht aus Glas gefertigt sind), vertragen einige Liquids nicht, die einen hohen Triacetin-Gehalt aufweisen - die Tanks zersetzen sich regelrecht. In der Regel sind dies Liquids mit saurem Zitrus-Aroma oder mentholartige Liquids, die nicht auf Mentholkristallen basieren (letztere sind nämlich, entgegen landläufiger Meinung, unschädlich!). Achten Sie also beim Kauf von Liquids darauf, dass diese kein oder nicht zu viel Triacetin enthalten. Ein deutliches Zeichen dafür, dass das Liquid besonders aggressiv und damit für Plastiktanks nicht geeignet ist: Das Liquid wird in einer Glasflasche statt einer Plastikflasche ausgeliefert. In diesem Fall benutzen Sie einen Clearomizer aus Glas!

Hinweis: Alle Liquids aus unserem Sortiment können bedenkenlos in Plastiktanks verwendet werden!



Zurück


Passwort vergessen
Parse Time: 0.587s